Montag, 14. März 2016

Sei kein Fisch - oder vielleicht doch?

Das Wochenende hat nicht den versprochenen Sonnenschein gebracht und so MUSSTE ich einfach mit dem Stoffzuschnitt für Baby-Quilt Nr. 2 beginnen.

Schon lange steckt mir das Muster der "Kissing Fishes" in den Fingern - ich finde es einfach so schön frisch - gerade für kleine Menschen.
Kissing Fishes - Free Pattern

"Leider" gab's bis vorletzten Freitag keinen Anlass, es in Quiltform zu testen. Das hat sich dank "Laura", der kleinen Tochter einer Kollegin, geändert.

Meine Stoffauswahl ist auf Gelb-Organge-Töne gefallen, die frisch und belebend wirken - gute Launefarben eben!

Freitag habe ich mich hoch motiviert an den Zuschnitt begeben. Schnell lagen vor mir die benötigten Stoffstreifen und die daraus zugeschnittenen Quadrate in 3" bzw. 2,5" in Weiß und allen Farbvarianten - oder auch ein paar mehr?!



Jetzt ging es an das Basteln der "HalfSquareTriangles" (HST).

Dafür werden jeweils ein weißes sowie ein buntes Stoffquadrat aufeinander gelegt, eine Mittel-Diagonale eingezeichnet und jeweils 1/4" davon entfernt links und rechts zwei Nähte gesetzt.




Danach erfolgt ein Schnitt mit dem Cutter durch die Diagonale und heraus kommen zwei zweifarbige Quadrate (HST), ...


... die auseinandergebügelt und "getrimmt", d. h. auf 2,5" zurückgeschnitten werden wollen und auch MÜSSEN... (vorne auf dem Bild seht Ihr die getrimmten Quadrate und dahinter liegen noch gaaanz viele ungetrimmte).

Das war der Teil der Arbeit, den ich zugegebenermaßen komplett unterschätzt habe.
Allein das Trimmen der 330 Quadrate hat ganze 4 Stunden in Anspruch genommen, aber: das Ergebnis kann sich auch unvernäht schon mal sehen lassen :)

Geschafft habe ich dann auch tatsächlich noch 6 "große" Blöcke, die jeweils aus 4 "Fisch-Blöcken" bestehen und die wiederum ebenfalls aus 4 HST entstanden sind.

Für den Mittelblock habe ich die dunklen Orangetöne gewählt.

Darum wird ein "Ring" von 8 Blöcken gelegt, bei dem ale Orange und vereinzelt dunkel Gelbtöne gemischt werden.

Es fehlen noch drei Blöcke links, um den 1. Ring zu schließen.
Damit der Mittelblock leichter zu finden ist, liegt auf ihm eine Schere.
Die Blöcke werden diagonal angeordnet und liegen deswegen auh für das Fotos schon schräg.


So, jetzt geht's damit noch schnell zum "Modern Patch Monday" der Modern Cologne Quilter und ich werde weiter berichten...


http://moderncolognequilter.blogspot.de/search/label/Modern%20patch%20monday

... Update, Dienstag 15. März 2016

Ich habe sehr ordentlich und brav sogar noch gestern und heute weitergenäht und tatsächlich einen echt nervigen "Fehler" eingebaut.

Na, wer findet ihn auf Bild 1, wenn er es mit dem korrigierten Bild 2 vergleicht (Tipp: Herzchenstoffe...)???


O.k., es ist vielleicht kein echter Fehler, aber auch ohne wirkliches Muster, gefällt mir der Hezchenstoff jetzt da besser, wo er ist und auch geplant war ;)

Bis zu dem Zeitpunkt stecken in dem Top 14,5 Stunden unterschiedlicheste "Arbeiten".

Inzwischen bin ich dazu übergegangen bereits bei der Vorbereitung der einzelnen "Fisch-Blöcke" Arbeitsabläufe zu optimieren - ja, das geht ;)

Inzwischen lege ich mir 20 Blöcke vor, nähe dann immer 2 der 4 Teile an einander, trenne und bügel und nähe dann die passenden Pärchen zu einem Fisch zusammen.




Das spart Zeit, wie viel genau, messe ich noch ;)
Aktuell habe ich 37 Fischblöcke hier liegen, die jetzt zu 9 großen Blöcken (8 St. mit 4 x 4 Fische und 1 St. mit 3 x 4 plus ein weißes Quadrat) zusammen gesetzt werden.

Damit wäre dann ein Großteil des Babyquilts genäht, was auch gut ist, weil am Wochenende endlich der gaaanz riesige Geburtstagsquilt (1,70 m Breite x 2,25 m Länge) auf bzw. unter die Maschine muss ;) Das wird noch sehr spannend...

Weil heute Dienstag ist wird noch zu Creadienstag, HoT und Dienstagsdinge verlinkt und da schaue ich jetzt auch, was Ihr so Schönes treibt!

Kommentare:

Dorthe Niemann hat gesagt…

Liebe Eva!

das wird ein toller quilt! Die Farben leuchten!

Liebe Grüße
Dorthe

Iris hat gesagt…

Ich liebe die Frühlingsfarben die du gewählt hast. Aber vor allem das Bild von den fertig getrimmte HST. Lohnt sich jedes Mal. Danke fürs linken bei Modern Patch Monday

Malu hat gesagt…

Hallo Eva,
das Trimmen der HSTs ist ja nicht wirklich eine Traumbeschäftigung, aber wenn dann ein so schöner Quilt dabei heraus kommt, dann lohnt sich die Arbeit auf jeden Fall.
Viele Grüße,
Martina

Eva hat gesagt…

Ach, Eure lieben Kommentare würden mich fast shcon wieder HSTs zuschneiden lassen ;)

Der Baby-Quilt wächst und ich bin mir fast sicher, dass die Mama, die selbst näht (sage das jetzt einfach mal so) - auch zu schätzen weiß -, was sie da bekommt.

Wünsch Euch einen schönen Tag und kleines Update des Babyquilts folgt heute noch!

Eva

otti hat gesagt…

Der Babyquilt wird wunderschön und Mama und Baby werden sich sicher sehr freuen.
Auch dein Geburtstagsquilt gefällt mir sehr gut. Ein schönes Muster und eine tolle Farbverteilung.
lg otti

Eva hat gesagt…

Dank Dir Otti :)