Donnerstag, 15. September 2016

"Simplea" - oder so einfach kann Taschennähen sein!



Aktuell steht bei mir das Nähen von Taschen wieder an 1. Stelle und die Quilts sowie andere Patchworkarbeiten sind nach hinten gerutscht.

Ausschlaggebend für meine "neue" Taschennählust ist "Amea" von Handmade by Miss Lilu, über die HIER ausführlich berichtet wird.

Sandra Hübscher hat quasi direkt nach dem Erscheinen der "Amea" bereits ein weiteres "Taschen-Projekt" aus dem Ärmel gezaubert und angefragt, ob ich Lust hätte am Probenähen teilzunehmen.

Lust hatte ich und Zeit auch, weil mein 2. Probenähen für Hansedelli voraussichtlich erst Anfang Oktober starten wird.

Keine 24 Stunden später befand sich das Schnittmuster "Simplea" incl. dazugehörigem Ebook auf meinem Rechner und es ging auch gleich in an die Arbeit.


Meine Stoffauswahl fällt auf die "Bunnies" der Serie "Foxfield" von Tula Pink, kombiniert mit schwarzem beschichteten Leinen und einem schwarzen Trageriemen aus Echtleder.

Anders als bei der Amea ist hier die Anzahl der Teile sehr übersichtlich, leicht zuzuschneiden und damit auch weniger zeitintensiv ;) - eben "SIMPEL" und so genau das richtige für Anfänger, die nicht gleich 10 Stunden an ihrer 1. Tasche zubringen möchten.

Es empfiehlt sich wirklich genau zu lesen und Sandras Tipps auch umzusetzen. Die Laschen bekomme zumindst ich ohne Aufzeichnen nie so gleichmäßig hin, wie mit Zeichnung.

 Den Deckel habe ich mit einem Paspelband versehen...

... und natürlich fast schon standardmäßig das Innenfutter mit kaschiertem Schaumstoff "benäht".
Hierfür wird die Nadelposition soweit wie möglich nach rechts (außen) versetzt und die Stichlänge so groß wie möglich gewählt. Bei mir ist das 6. Der kaschierte Schaumstoff wird so knappkantig angenäht.

Im Ebook wird sich ausführlich und anfängertauglich dem Einsetzen des Reißverschlusses gewidmet.

"Schief gehen" kann so nichts, voraussgesetzt Ihr arbeitet mit einem Lineal und lasst Eure Maschine nähen ohne, dass Ihr am Stoff "zuppelt" ;).

Den Reißverschluss versehe ich gerne mit Stylefix. Er klebt so auf dem Stoff und verrutscht nicht. Häufig wird bemängelt, dass das Stylifix die Nadel verklebt.
Ich lege das Stylefix in den Bereich, in dem ich nicht nähe. So bleibt die Nadel sauber!

Um das Innen- und Außenteil zusammen zu nähen, arbeite ich mit dem Freiarm. Dafür wird der Anschiebetisch einfach abgenommen. Die Taschenöffnung lässt sich so ganz leicht um den Freiarm drehen.

HIer seht Ihr den Wendevorgang...

 ... und die Vorbereitung für das Anbringen der Druckknöpfe auf den Laschen.

Ich verwende hierfür am liebsten die Sport- und Campingdruckknöpfe in 15 mm von Prym. Es wir das passende Werkzeug mitgeliefert und das Material ist qualitativ hochwertig. Viele "Billig"-Druckknöpfe verziehen sich beim Einschlagen - zumindest bei mir ;).


Und jetzt ist die "Simplea" schon fertig.



Im Ebook werden zwei "Ecken-Varianten" angeboten. Meine Wahl ist jedes Mal auf die Origami-Ecken gefallen. Die Stecktechnik wird sehr gut bebildert beschrieben und hilft auch hier Menschen wie mir, die die Ecken zuvor nicht kannten zum schnellen Näherfolg.





Weil eine "Simplea" eindeutig zu wenig ist, gibt's auch noch gleich Modell Nr. 2 ;)
Die Stoffe stammen aus meiner heiß geliebten "Sweet as Honey"-Serie. Kombiniert werden SnapPap in Grau und Antk-Kunstleder "Maro".

Herausgekommen ist das:

 







Mein Fazit: 
"Simplea" ist dank der informativen Bebilderung und der leicht verständlichen Erklärungen sowie die einfachen Taschenaufbaus und der übersichtlichen Anzahl an Schnittteilen eine echte Anfängertasche, die nicht danach aussieht ;)

So, wer bis hierhin durchgehalten hat, der erfährt jetzt natürlich auch, wo es das Ebook "Simplea" zu kaufen gibt und das ist HIER!

Noch eine kurze Ergänzung:
Für den ein oder anderen ist es vielleicht ungewohnt, zwei "geschwungene" Teile zusammen zu nähen.
Sie werden von der Mitte ausgehend aufeinander gesteckt und an den Enden leicht "um die Kurve"  gezogen.
Das wirft beim Stecken natürlich je nach Material mehr oder weniger Falten, die nach dem langsamen und korrekten Annähen verschwinden!!!


Wer Fragen zur "Simplea" oder anderen Ebooks von Handmade by Miss Lilu hat, dem wird zeitnah in der gleichnamigen Facebook-Gruppe geholfen!
Außerdem findet Ihr dor weitere tolle Nähbeispiele ;).

Weil die "Bunnies" auf jeden Fall bei mir bleiben, gibt's heute mal wieder eine Verlinkung bei RUMS #37/16 und natürlich Taschen & Täschchen im September.

Wer von Euch auf der Suche nach ein paar schönen ausgefallen Stöffchen von Tula Pink, Kokka u. a. sowie Vlieseinlage und Co. ist, der wird vielleicht in meinem Shop fündig :)

Wünsch Euch einen schönen Abend!

Kommentare:

Bettina hat gesagt…

Hallo Eva, wie schön sind denn diese Taschen, ich bin total begeistert, und so sauber genäht, und so schön fotografiert, ich freu mich dass ich deine Seite gefunden hab! Und für Hansedelli hast du Probe genäht, ein kleiner, großer Traum von mir, bin schon sehr gespannt auf das neue Projekt von der lieben Lisa. Wünsch Dir einen schönen Spätsommertag, Bettina

Eva hat gesagt…

Guten Morgen Bettina,

danke für die Blumen ;)
Jaaa, auch die gute Lisa kommt bald wieder mit einem Taschen-Ebook "um die Ecke", auf das ich mich schon richtig freue.
Wirklich was verraten darf ich aber noch nicht...
Aber: an ihrem neuen Projekt wird wieder mal ganz deutlich, wie die Veränderung kleiner Sachen bzw. das Weglassen oder Hinzufügen das Aussehen einer Tasche komplett verändern können.
Lassen wir uns überraschen :)

Ich wünsch Dir einen schönen Tag und mach mich mal auf die Suche nach Deinem Blog!

lG Eva