Montag, 18. April 2016

Kein Frühling ohne neue Kissen?!

So richtig will sich der Frühling im Taubertal noch nicht blicken lassen.

Es grünt und blüht zwar mitterlweile an jeder Ecke im Garten, aber die Temperaturen sind gerade erst knapp zweistellig.
Ohne Decke macht das Liegen auf der Liege keinen Spaß und, weil bisher dazu noch ein ganz großes Kissen fehlte, gibt's das jetzt seit gestern!

Mit einer Tasse heißem Tee, "Foxfield" und z. B. einer schönen Patchwork-Zeitschrift lässt es sich zumindest für eine viertel Stunde draußen gut aushalten ;)

Das Kissen hat die Maße 78 cm x 78 cm und ist genau wie der Quilt aus Stoffen der Serie "Foxfield" von Tula Pink genäht (im Bild der "Violett-Kissenteil", die Grüntöne habe ich für's Foto vergessen...).




Für das einfach und recht schnell zu nähende Kissen werden insgesamt acht Stoffquadrate benötigt, die zwei Farbsparten entstammen sollten.
Weil ich ein wirklich großes Kissen wollte, habe ich - anders als in der Anleitung aus der "Simply-Kreativ Patchwork und Quilting" von 02-2015 - die Seitenlänge auf 24 cm hoch gesetzt.


Nach dem Zuschnitt werden jeweils zwei Stoffquadrate rechts auf rechts aufeinander genäht und dann zu einem Vierer-Block zusammen gesetzt. Das gleiche wiederhot sich für die 2. Farbe.
Im Anschluss legst Du die beiden Vierer-Blöcke rechts auf rechts zuammen und nähst alle 4 Außennähte mt einer NZ von 1/4 " ab.
Danach erfolgt ein Schnitt durch beide Diagnonalen (Foto oben) und Du erhälst aufgeklappt vier HST, die Du gedreht wieder zu einem Quadrat zusammen nähst.

Ich habe mich für diese Kombination entschieden, weil ich nicht wollte, dass sich gleich Stoffe treffen.

Erstmalig kommt bei mir der Obertransport zum Einsatz, der mir in Kombintion mit der Linelaschiene tolle Dienste beim Quilten gerade Linien geleistet hat.


Das Quiltmuster habe ich den gegeben Formen angepasst, so dass im Außenbereich Dreiecke und Innen 2 x Quadratformen (inneres Qudrat "normal", äußeres uadrat steht auf dem Kopf) entstanden sind. Die zwangsläufig entstandenen Dreiecke zwischen den beiden Quadratvarianten habe ich mit FMQ in runden Formen aufgefüllt.
Nicht snder lich schwer und zum Kissen passend - wie ich finde ;)


Ach ja, für das Quilten habe ich Heirloom 80/20 Vlies verwendet.


 Aus "eckig" wird nach Befüllung mit einem 80-er Kopfisseninlett "rund" - toller Effekt, oder?

Damit das Quilting wenigestens etwas zu erkennen ist (liegt an den bescheidenen Lichtverhältnissen gestern und heute morgen) noch ein Mal ohne Blitz und dafür mit ein paar Frühlingsboten fotographiert ;)


Zusammen mit dem Quilt schaut's dann so aus:

Es folgen noch ein paar kleinere Kissen und wohl auch ein 2. Quilt, so dass auch im Wohnzimmer ein "harmonisches Farbchaos" einzieht...

Jetzt geht's mit dem Kissen (genäht mit RV, weil ich befürchte, dass der Hotelverschluss zu sehr ausbeult) zur Kissen-Party 2016 und zum "Modern Patch Monday" der Modern Cologne Quilter und ich bin gespannt, was ich dort heute mal wieder an neuen Werken bestaunen kann!

http://moderncolognequilter.blogspot.de/search/label/Modern%20patch%20monday

Kommentare:

Dorthe Niemann hat gesagt…

Liebe Eva,

mit Deinem Kissen lockst Du den Frühling ganz bestimmt an! Schön ist es geworden, mir gefällt´s!

Liebe Grüße
Dorthe

Eva Gröne hat gesagt…

Ja, liebe Dorthe, das Kissen scheint zu wirken ;)

Heute scheint tatsächlich die Sonne!

lG Eva